Posts

Es werden Posts vom Januar, 2006 angezeigt.

Die 60 wichtigsten Fakten über Jack Bauer

Gibt es hier. Auf Englisch. Ich weiss, Chuck Norris lässt grüßen. Trotzdem nett.

Rot 0, Blau 2

Ganz kurz: danke, Mirko. Haste gut gemacht. Weiter so.
(ein saarländischer Schalke-Fan)

IniClassics: Autopsie vor Gericht

Mahlzeit ! Mir fällt gerade nix zum Schreiben ein, weshalb ich hier nun souveränst eine neue Rubrik einführe: die IniClassics. Oder anders gesagt: altes Zeugs, das ich aber immer noch witzig finde.

Auszug aus dem Buch "Disorder In The Court".
Folgende Sätze sind tatsächlich so vor Gericht gefallen, Wort für Wort, aufgenommen und veröffentlicht von Gerichtsreportern. Übersetzung aus dem Amerikanischen:

Anwalt: Doktor, wie viele Autopsien haben Sie an Toten vorgenommen?
Doktor: Alle meine Autopsien nehme ich an Toten vor.
Anwalt: Erinnern Sie sich an den Zeitpunkt der Autopsie?
Doktor: Die Autopsie begann gegen 8:30 Uhr.
Anwalt: Mr. Denningten war zu diesem Zeitpunkt tot?
Doktor: Nein, er saß auf dem Tisch und wunderte sich, warum ich ihn autopsiere.
Anwalt: Doktor, bevor Sie mit der Autopsie anfingen, haben Sie da den Puls gemessen?
Doktor: Nein.
Anwalt: Haben Sie den Blutdruck gemessen?
Doktor: Nein.
Anwalt: Haben Sie die Atmung geprüft?
Doktor: Nein.
Anwalt: Ist es also möglich, dass der …

eBay rettet unsere Jugend

Bild
(Zum Vergrößern draufklicken)

Mach mal die HiFi-Anlage zu, es zieht (II)

Bild
SENTENCED - The Cold White Light

Was macht der Finne eigentlich, wenn er nicht gerade in der Sauna schwitzt, auf Skibrettern steht/fliegt, Formel 1-Rennen fährt oder Conan O'Brien vergöttert ? Richtig, er hockt bei arktischer Kälte in einsamen, verschneiten Landstrichen herum und hegt düstere Gedanken über Leben und Tod. Könnte man jedenfalls beim Anhören von "The Cold White Light" meinen.

Die mittlerweile aufgelösten Sentenced waren quasi die großen bösen Brüder von HIM, die diesen immer zusammenzuschlagen pflegten, wenn er wieder damit angeben wollte, dass er kleine Mädchen zum Weinen gebracht hat.

Allein schon der Blick ins Booklet mit poesiealbum-inkompatibeln Sprüchen wie "there is only one way to come into this world, but so many to leave" oder "nemo ante mortem beatus" dürfte den Jungs die Nominierung für den Gedächtnispreis der besorgten Religionslehrerinnen e.V. sichern. Mit Songtiteln wie "Cross My Heart And Hope To Die", "Excuse…

Mach mal die HiFi-Anlage zu, es zieht (I)

Bild
Kalte Musik für kalte Tage. Wenn draußen die Minusgrade Schweineniveau erreicht haben, sollte man eigentlich Musik auflegen, die einen zumindest von innen her wärmt. Als passionierter Trendverweigerer tu ich das aber natürlich nicht, sondern bevorzuge meteorologisch-adäquate Soundberieselung; hier meine langjährigen Favoriten für die Bibber- und Schlotterzeit des Jahres:

PARADISE LOST - One Second

Vom Marketingansatz her perfekt auf die Zielgruppe abgestimmt, vermittelt die Oma auf dem Bild auch der musikalisch unsicheren Hausfrau sofort: "Obacht! Diese CD dürfte kaum der Gemütsauffrischung dienen, die lege ich also mal besser nicht bei der nächsten Tupperwaren-Party auf".


Fans der Briten dreschen mit Vorliebe auf "One Second" ein; die Gothic-Fraktion wendet mit verzerrtem Gesicht das Haupt in den Schwarzkittel. Viel zu poppig, elektronische Soundspielereien und Sänger Nick Holmes grölt nicht mehr durchgehend in unterirdischen Tonlagen, sondern ähm, nun ja, singt. Pfu…

Ein frevelhafter Vorschlag an Herrn Schmidt

Ich bin schuldig. Und zwar der Majestätsbeleidigung. Ich werfe mein Haupt in den Staub und verspreche demütigst Reue.

Meine frevelhafte Untat: ein Schreiben an die Redaktion von Harald Schmidt mit einer Empfehlung für die Gästeliste.

Liebe Schmidt-Redaktion,
ich sage jetzt sicherlich nichts Neues: die Harald Schmidt-Show gilt weltweit als Marktführer, wenn es um die Präsentation technologischer Neuheiten und Sensationen geht. Ich erinnere und mahne nur an die Vorstellung des "T-Elefon" anlässlich der CEBIT in Ihrer Sendung. Es gibt Menschen, die sich hiervon bis zum heutigen Tage nicht erholt haben.

Meine bescheidene Bitte: ladet doch mal die Katrin vom Internetfernsehen "Ehrensenf" (www.ehrensenf.de) ein. Die moderiert nämlich dort und löst zumindest bei mir in punkto Optik und Akustik wohlige Hibbeligkeit aus. Wird bei Harald nicht anders sein. Und zusätzlich könnte er dann wieder mit seinen hippen Internetkenntnissen glänzen.

Mit den besten Wünschen für die Show,

M. I…

Sie kriegen Dich hart, aber gerecht

Gerade bei heise.de aufgeschnappt:
Großrazzia gegen Raubkopierer, Durchsuchung auch bei der GVU.

Sorry, aber da muss sogar ich mir vor lauter lautem Lachen einen Kommentar verkneifen. Köstlich.

Jetzt auch noch Friends

Gestern Futurama, heute Friends:

Hollywood.com vermeldet die Rückkehr der Sitcom auf den Bildschirm, nachdem sich NBC zuvor auf einen millionenschweren Deal mit den Stars der Serie geeinigt hatte.

Um die 5 Millionen Dollar sollen Jennifer Aniston, Courteney Cox, Lisa Kudrow, Matt LeBlanc, David Schwimmer und Matthew Perry pro Nase für vier einstündige Specials erhalten. Zusätzlich ist nach dem enttäuschenden "Joey" ein weiteres Spin-Off geplant, diesmal mit den drei männlichen "Friends", Titel: "It's A Guy Thing".

Da fällt mir ein: Jerry Seinfeld und Larry David haben im Moment ja auch nix mehr zu tun. Vielleicht hat NBC noch ein paar Milliönchen in der Tasche, um Elaine, Kramer, George und Jerry zu einem Kurzzeit-Comeback zu überreden. Wehren würde ich mich nicht dagegen.

Wake up, Bender ! It's human killing time again

Bild
Bender:*snore* "Kill all humans...Kill all humans...Must kill all hu..."
Fry: "Bender, wake up!"
Bender: "I was having the most wonderful dream! I think you were in it."

Billy West, seines Zeichens Voice Artist der Serie (Fry, Zoidberg, Farnsworth und Zapp Brannigan) bestätigte es höchstpersönlich im Forum "All Things Billy" auf seiner Webseite billywest.com:

FUTURAMA kommt wieder ! Und zwar in Form von vier abendfüllenden Filmen auf DVD. Der Produktionsstart ist für Ende Juli oder August anvisiert, die eingespielte Crew ist vollzählig mit von der Partie und ich freu mir gerade eine Antenne aus dem Kopf.

Ich sage JA zum Star-Relokationsprogramm des ZDF

Bild
Vielleicht bilde ich es mir ein, vielleicht suche ich auch nur verzweifelt nach einem Grund, meinen Schmerz beim Blick auf die Samstagabendshows im öffentlich-rechtlichen Fernsehen zu lindern, aber:

Ich glaube, das ZDF hat eine Art von Star-Relokationsprogramm gestartet. Das aus meiner Sicht hehre Ziel: einen Hort für jene Menschen zu schaffen, die zum einen ihr Gesicht auf Teufel komm raus in die Kameras aller deutschen Fernsehsender drücken müssen und zum anderen eigentlich aber niemand mehr sehen oder ertragen will.

Gestern rutschte ich beim Zappen in eine dieser Abstellgleis-Sendungen: "Willkommen bei Carmen Nebel". Mit dabei: Verona Pooth.

Spontan fiel ich vor Begeisterung auf die Knie und rief: "Willkommen seist auch Du, liebe Carmen und danke, dass du Verona bei dir aufgenommen hast. Da hat sie es gut und kann niemandem mehr wehtun."

Ich gehe mal einfach davon aus, das dortige Zielpublikum ist schon so abgehärmt, das erträgt einfach jeden "Star" ohne d…

Der aktuelle Witz zum Wetter

Und in direkter Anknüpfung zum vorigen Beitrag noch ein Witz, der beim Blind Date wohl ähnlich fulminant zünden dürfte. Es sei denn, die Angebetete in spé ist Programmiererin.

Wird ein Programmierer gefragt, wie das Wetter so ist.
Dessen Antwort: "Caps Lock"
"Was soll das denn heißen?"
"Na, schifft ohne Ende."

Vergessene Helden: Greg Germann

Es beschleicht mich immer ein Gefühl der Freude, wenn in aktuellen Serien altgediente Haudegen auftauchen, die mir Jahre zuvor schon so manche vergnügliche Stunde bereitet haben. Entsprechend lachen musste ich beim Kurzauftritt von Greg Germann zu Beginn der neuen "Desperate Housewives"-Episode.

Greg Germann ? Ich sag nur: Kanzlei, Richard Fish, Schwamm drüber ("Bygones") - jetzt muss es aber klingeln. Richtig, der trottelige Anwalt und Meister des sinnfreien Plädoyers aus "Ally McBeal". Der Mann war damals neben Peter MacNicol mein absoluter Lieblingscharakter und hat mich mit seiner Argumentationsweise bei mancher Klausur im Öffentlichen Recht inspiriert.

Zu Beginn der Folge "We're gonna be alright" versucht er nun als Blind Date von Miss Hatcher diese durch die hohe Kunst des Witzes zu erobern.

Kostprobe:

"So, guess what time chinese people go to the dentist ?"
(Schulterzucken)
"2:30"
(ungläubiger Blick)
"Get it ? too th …

Mutig: Mazda fordert Führerschein für Fliegeruhren

Bild
Und wer keine gültige Fahrerlaubnis Klasse 3/B hat, darf auch keine coolen Fliegeruhren gewinnen. Klingt logisch.

Golden Globes: der TV Serien-Kommentar

Ein paar nette Überraschungen gab es gestern Nacht bei der Übertragung der 63. Golden Globes. Die erste: Pro 7 hatte jemanden mit der Pausenfüllung betreut, der wohl noch keine vollständige Ausbildung im Fachbereich Zuschauerquälerei genossen hat. Wir alle erinnern uns unter Schmerzen an die durchgehende Berieselung mit Marc Terenzis musikalischer Dauererniedrigung bei den letztjährigen Emmys. Dieses Jahr statt dessen Trailer der nominierten Filme. Es gibt also doch intelligentes Leben in der Pro7-Werbeabteilung.

Es hat mich schon gefreut, dass Mary-Louise Parker in der Kategorie "Best Desperate Housewife" gewonnen hat. Vor allem, weil sie gar nicht in dieser Serie mitspielt. Da muss wohl Snoop Doggy Dog die der Jury vorliegenden Promo-DVDs vertauscht haben. Der Schelm.

Steve Carell als bester männlichen Darsteller in einer Comedy geht in Ordnung. Ich hätte zwar lieber mal einen Award für Zach Braff aus "Scrubs" gesehen, aber die Serie läuft hoffentlich noch lange …

Was ? Der lebt wirklich noch ?

Seit Ewigkeiten sind wir Abonnenten der Fernsehzeitschrift "Gong". Ich erwähne lieber nicht die näheren Umstände. Wir alle wissen: "Gong" ist nicht hip, hat keine halbnackten, mit Photoshop nachbearbeiteten Weiber auf dem Cover und präsentiert die mit Abstand witzlosesten Comics auf der letzten Seite.

Meine Lieblingsrubrik sind aber eindeutig die Leserbriefe. Schwerpunktmäßig werden dort meist die akutesten Hitzewallungen beim Anblick von Hansi Hinterseer oder die unmenschliche Tragödie hinter der Absetzung von Karl Moiks Musikantenstadl abgehandelt. Hot stuff, people !

Richtig cool fand ich diesmal aber nicht eine Zuschrift, sondern die Antwort darauf. Irgendein verantwortungsloser Neuzeitmensch prangerte an, dass man doch bitteschön bei der Auflistung der Besetzung eines Films das Todeskreuz und das Todesjahr bei verstorbenen Schauspielern weglassen sollte. Man käme sich ja vor, als würde man Todesanzeigen lesen.

Die Redaktion antwortete brüskiert:

"Die Angabe d…

"Geh weg, ich guck das Katrin"

Dieser Satz belegt zur Zeit die absolute Pole Position in meinem alltäglichen Sprachgebrauch. Und hat damit kurzfristig meinen Verbalklassiker "Du, das ist aber alles auf Englisch" abgelöst, wenn Leute unbedingt Folgen von "Lost" oder "Desperate Housewives" von mir haben wollen.

Katrin präsentiert "Ehrensenf", einen Videoblog.
Halt.
DEN Videoblog in Deutschland.
Sollte es einen besseren geben, will ich es nicht wissen.

Witzige Themen, geniale Texte und zumindest mich hibbelig machende Mimik der Moderatorin. Dieses unterkühlte Timbre, dieser kecke Schönheitsfleck, brrr, da war die mühselige Dana Scully-Entwöhnungstherapie wohl doch für die Katz.

Unbedingt gucken. Gibt's jeden Werktag frisch.

Dieser Blog hört hiermit offiziell auf

Bild
Sich in punkto Anzahl der Beiträge durch die natürliche Zahlenmenge 1-99 eingrenzen zu lassen.

100 mal "Inishmores Blick auf die Welt" - der menschliche Verstand ist einfach nicht tot zu kriegen. Meinen herzlichen Dank an alle, die diese Seite bisher besucht haben. Und mein noch herzlicheres Beileid an jene, die wirklich meine sämtlichen hier niedergelegten Gedanken gelesen haben sollten.

Ernsthaft. Falls es außer mir (gezwungenermaßen) noch jemanden mit diesem Schicksal geben sollte, will ich das wissen. Und keine Falschmeldungen, ich prüfe das anhand von knallharten Verständnisfragen nach.

Ich geh jetzt ein paar Tage feiern. Einen Eintrag hab ich aber noch.

Von Pyramiden und Palästen

Zwei nachbetrachtende Kritiken zu "Ankh" & "Prince Of Persia 6":

Ich mag Adventures. Wohlgemerkt die alten ihrer Art, in denen man herumklicken, Dialoge führen und Gegenstände miteinander kombinieren muss. Bei sterilen Renderabenteuern à la MYST neige ich wegen ihrer geballten Leblosigkeit mitunter dazu, mit dem Monitor Streitgespräche anzufangen, um nicht einzudösen. Das führt früher oder später zu Depressionen oder Schizophrenie. Hab ich mir sagen lassen.

Ankh ist Ra sei Dank anders gestrickt. Zwei Kennzeichen prägen dieses Spiel:

a) es ist lustig und
b) es ist kurz.

Wie schon bei "Psychonauts" verzeihe ich viele Schnitzer (ich erwähne nur das Duell mit Daddy in der Zirkusmanege), solange ich zum Schmunzeln gebracht und gut unterhalten werde. Eben dies ist bei Ankh dank der professionellen deutschen Stimmen von u.a. John Cleese, Rene Zellweger und Ben Stiller absolut gegeben. Zusätzlich wird das olle Ägypten von herrlich schrägen Charakteren bevölkert, d…

Nützlich: Support-FAQ für Probleme mit Bier

Problem: Das Bier ist ungewöhnlich bleich und geschmacklos.
Ursache: Glas leer.
Lösung: Lassen Sie sich ein neues Bier bringen.

Problem: Die gegenüberliegende Wand ist mit strahlendem Licht bedeckt.
Ursache: Sie sind nach hinten umgefallen.
Lösung: Binden Sie sich am Tresen fest.

Problem: Sie haben Zigarettenstummel im Mund.
Ursache: Sie sind nach vorne umgefallen.
Lösung: Siehe oben.

Problem: Das Bier schmeckt nicht, und das T-Shirt ist vorne nass.
Ursache: Mund nicht geöffnet oder Glas an falscher Stelle im Gesicht angesetzt.
Lösung: Gehen Sie auf die Toilette und üben Sie vor dem Spiegel.

Problem: Kalte und nasse Füße.
Ursache: Das Glas wird im falschen Winkel gehalten.
Lösung: Drehen Sie das Glas, bis die offene Seite in Richtung Decke zeigt.

Problem: Warme und nasse Füße.
Ursache: Ungenügende Kontrolle der Blase.
Lösung: Stellen Sie sich dicht neben den nächsten Hund und meckern Sie über dessen mangelnde Erziehung.

Problem: Der Boden wirkt verschwommen.
Ursache: Sie schauen durch den Boden eines le…

Free MP3: Evans Blue - Cold (But I'm Still Here)

Klasse, schon den ersten Vorsatz im neuen Jahr gebrochen. Eigentlich wollte ich nur einmal pro Monat eine frische, legal downloadbare und von diesem DRM-Quatsch befreite MP3 präsentieren.

Das wird so nicht klappen. Schuld sind diese Kanadier von Evans Blue, die sich erdreistet haben, die Single ihres Debütalbums über ihre Plattenfirma zur Verfügung zu stellen.

Evans Blue - Cold (But I'm Still Here)

Nähere Infos zur Band gibt's hier:

Stilmäßig erinnert das Ganze an Tool und A Perfect Circle. Nicht die schlechtesten Referenzen, wie ich meine. Höre ich mittlerweile so oft, dass ich wohl bald einen Importhändler meines Vertrauens finanziell beglücken muss.

Saarblogger: Embedded Küchenjournalist

Bild
Da ich ja seit ein paar Tagen dieser ehrenwerten Vereinigung angehöre, wundert es mich schon, was die Medien von uns halten. Der Saarländische Rundfunk ("Aktueller Bericht" vom 4.1.) definiert die Saarblogger als Küchenjournalisten - dabei schreib ich hier im kochtopf- und kühlschrankfreien Arbeitszimmer.

Und Google ? (Zum Vergrößern anklicken)


13 Monate Zivildienst und dann sowas...

Real American Spam

Bild
Dafür schalte ich gerne mal den Adblocker ab. Amen.

Ich brauch' im Schnitt nur 2 1/2 Minuten für eine Nummer, Baby

Bild
So der Name meiner Zusammenstellung der schönsten RAMONES-Coversongs.

Der Titel bezieht sich natürlich auf die Laufzeit der Lieder. Wer was anderes vermutet hat, sollte sich jetzt aber mal richtig schämen gehen.

Den Großteil der Interpreten steuerten diese beiden hochklassigen CDs bei:

Video des Monats: Bright Eyes - At The Bottom Of Everything

Bild
Ich weiss schon, weshalb mich keine zehn Pferde in einen Flieger kriegen.

Erstens gehört die Serie LOST immer noch zu meinen US-TV-Favoriten. Und die ist nicht gerade eine Werbesendung für Flugsicherheit. Wir erinnern uns: der ganze Huddel um Locke, Jack, Kate, Hurley und Co. wäre nie passiert, wenn die alle mit dem Traumschiff rübergeschippert wären. Trotzdem hoffe ich, dass die Durststrecke in Staffel 2 nun hinter uns liegt und es wieder spannend auf der Insel wird.

Zweitens hat es dieser Mr. Oberst mit seiner Band BRIGHT EYES tatsächlich geschafft, sich in mein sonst nur für kernigen Rock empfängliches Herz zu spielen. "At The Bottom Of Everything" ist zweifellos eines der Highlights der Scheibe "I'm Wide Awake, It's Morning". Und um was geht es in dem Song ? Bingo, um einen Flugzeugabsturz.

Die Story wird im dazugehörigen Clip so schön erzählt, dass sogar ich als passionierter Musikvideomuffel gerne zuschaue. Eingeleitet von 100 Sekunden reiner Erzählung (…

Auf die Ohren

Seit diesem Jahr frisch in der Blogleiste zur Rechten:

Free MP3 Of The Month & Cover Tune Of The Month

Erstere kann man wirklich für lau und legal herunterladen (Tonspion.de sammelt die entsprechenden Links und hat damit seit heute einen Stammplatz in meiner Favoritenliste verdient), mit letzterem fröne ich meinem Faible für abgedrehte Coverversionen.

Und jetzt alle mitsingen:

HARD-FI: CASH MACHINE

Go to a cash machine/ To get a ticket home/Message on the screen/Says don't make plans, you're broke/
No, no this can't be right/ I know that time is tight/ I've only just been paid/ Three weeks five days, til I'm seen/ Right.../ No...

I scratch a living, it ain't easy/ You know it's a drag/ I'm always paying, never make it/ But you can't look back/
I wonder if I'll ever get/ To where I want to be/ Better believe it/ I'm working for the cash machine

I try to phone a friend/ My credit's in the red/ I try to skip the fare/ Ticket inspector's the…

AusgeBUZZt

Ja, auch im neuen Jahr bin ich für jeden Werbemüll empfänglich. Diesmal hatte ich mich in den derzeit stark beworbenen Titel "BUZZ - Das Musik-Quiz" für die Playstation 2 verguckt. Kleines Problem: isch 'abe gar keine Playstation 2.

Mich reizt der Gedanke, wie seinerzeit beim seligen Wim Thoelke in einem überdimensionierten Überraschungsei zu sitzen, auf einen riesigen roten Knopf zu hauen und danach meine Weisheit herauszuschreien, auf dass die Gegner demütig und frustriert den Kopf senken. Bei dem Quizspiel "You Don't Know Jack" jedenfalls klappte das mit dem Schreien und Wissen (in der Reihenfolge) immer ganz prächtig. Und Riesenüberraschungseier kann man eh bestimmt bald per USB anschließen.

Desillusion allenthalben jedoch, als ich BUZZ bei GIGA GAMES (übrigens die wertvollste und unterhaltsamste Verbraucherinformationssendung im deutschen Fernsehen) in Aktion sah.

Schlimm: die Musikschnippsel sind nicht original, sondern werden auf einem billigen Synthie …